Internetradio / Podcast

 

Die Anzahl der Internetradiosender und Podcasts kann man kaum zählen. Aber wo gibt es eigentlich ein interessantes Programm?

 

PopStop

Wer sich fragt, was eigentlich bekannte Moderatoren wie Frank Laufenberg, Pit Weyrich usw. heute machen, der wird bei PopStop fündig. Hier gibt es ein richtiges Programm mit abwechslungsreichen Themen, alles ehrenamtlich organisiert. Die Affiniät der Moderatoren zum Radio ist der entscheidende Punkt, man spürt die Leidenschaft, mit der die Beiträge produziert werden. Wenn Frank Laufenberg mit seinen Gästen über vergangene Zeiten bzw. Sendungen spricht (die unsereins aus der Kindheit noch kennt), dann werden die Geschichten hinter den Kulissen erzählt und man bekommt eine Vorstellung davon, wie das Showgeschäft damals lief. Die Musik kommt aber auch nicht zu kurz. Obwohl der Anteil an Oldies relativ groß ist, gibt es auch Sendungen, die aktuelle Musik und den ein oder anderen Geheimtipp präsentieren. Schon allein deswegen lohnt sich das Reinhören.

Linn Radio

Seit langer Zeit sendet die Firma Linn, bekannt für hochwertige Hifi-Geräte, drei verschiedene Musikstreams in 320kBit/s. Das war damals außergewöhnlich, lag doch der Standard für Internetradio meist bei 128kBit/s. Die Qualität ist somit sichergestellt. Musikalisch gibt es abseits des Mainstreams Künstler zu entdecken, die oftmals exklusiv bei Linn unter Vertrag stehen und dadurch auf Streamingdiensten nicht zu finden sind. Hier kann ich schon von einer gewissen Goldgräberstimmung sprechen, wenn mal wieder ein Titel gespielt wird, den man sonst kaum finden würde.

Naim Radio

Ähnlich wie Linn stellt auch Naim drei Radio-Streams bereit, die in die Bereiche Pop, Jazz und Klassik eingeteilt sind. Die Besonderheit ist hier neben den Naim-exklusiven Künstlern ganz klar die Klangqualität. Es gibt nämlich alle Streams auch in Flac, also lossless in voller CD-Qualität. Die URLs sind nicht leicht zu finden, deshalb hier die direkte Verbindung:

Pop

Jazz

Klassik

 

 

 

  

  

Hauptseite

zurück

Die größten Pophits und ihre Geschichte

In kurzen und gut recherchierten Beiträgen werden hier die Entstehungsgeschichten von populären Musiktiteln erklärt. Oftmals beschreiben die Künstler selbst, wie es dazu kam und die Fülle an für mich bisher unbekannten Details zeigt, dass es noch vieles gibt, was man nirgendwo nachlesen kann.

#100 Mal Musiklegenden

Ähnlich wie oben wird in gut recherchierten Beiträgen (inhaltlich teilweise gleich, aber hier ausführlicher) die Entstehungsgeschichte von populären Musiktiteln erklärt.

Alben für die Ewigkeit

Die Hintergrundstorys zu populären Alben werden hier fachkundig besprochen. Interessant sind die Details aus den Studios und wie berühmte Sounds (z.B. das Gitarrenintro von Money for nothing) entstanden sind.

Zärtliche Cousinen

Atze Schröder und Till Hoheneder berichten hier aus alten Zeiten. Es geht auch um Musik und das Musikbusiness, kombiniert mit allerlei pikanten Details aus ihrem Leben in einer unglaublich lustigen Art.

Nonstop Nommsen

Ingo Nommsen spricht in seinem Podcast mit Menschen, die einen gewissen Erfolg erreicht haben, und erkundet in einer lockeren Gesprächsrunde die Geschichte, wie sie dorthin gekommen sind. Ingo steuert auch viele Anekdoten aus seinem Leben bei, was in Summe zu sehr kurzweiligen und spannenden Gesprächrunden führt.